Archiv des Monats Februar 2008

Läuft das Unternehmen?

Diese Frage sollte man sich immer mal wieder stellen – und dabei auch überlegen, ob es wohl so bleibt! Gerade Einzelkämpfer und Kleinunternehmen leben ja leider häufig von der Hand in den Mund. Einmal länger krank, eine Auftragsflaute und das … Weiterlesen

26. Februar 2008 von Britta Freith
Kategorien: Arbeitsalltag | Schlagwörter: | Schreibe einen Kommentar

Laptoptaschen-Auswahl

Seit einer Weile schon bin ich auf der Suche nach einer schicken neuen Tasche. Ich finde das echt schwer. Meine alte war nie schön, die war ein Geschenk, weil “sie ist doch so praktisch”. Dankenswerter Weise gibt sie nach sechs … Weiterlesen

22. Februar 2008 von Britta Freith
Kategorien: Stilkritik | Schlagwörter: , | 4 Kommentare

MacBook Pro repariert

Das hat mich schon geärgert: Seit einigen Monaten hatte mein nicht mal ein Jahr alte MacBook Pro eine gehörige Macke. Die Taste unter dem Trackpad klemmte oder stellte sich einfach fest, der Cursor sprang ohne ersichtlichen Grund hin und her, … Weiterlesen

21. Februar 2008 von Britta Freith
Kategorien: Technik | Schlagwörter: | Schreibe einen Kommentar

Setzen Sie Ihr dynamischstes Stimmlächeln auf!

Leider klappt das nicht immer. Ich hab gerade so einen blöden Virus, der mich echt schachmatt setzt. Meine Stimme ist nicht weg, ich dachte, mit etwas Power dahinter merkt keiner was – FALSCH! Alle hören’s. Da kann man wohl wirklich … Weiterlesen

19. Februar 2008 von Britta Freith
Kategorien: Selbstdarstellung, Sprechen | Schlagwörter: | Schreibe einen Kommentar

Die Gleichwohl-Inflation

Mit Helmut Schmidt, dem ehemaligen Bundeskanzler, hat es angefangen: Seitdem er wieder immer häufiger in den Medien zu sehen ist, ist “sein” Wort inflationär in den Mündern derer, die sich für wichtig halten und für Radio und Fernsehen interviewt werden: … Weiterlesen

14. Februar 2008 von Britta Freith
Kategorien: Medien, Meinung, Radio, Stilkritik | Schlagwörter: , , , | 1 Kommentar

← Ältere Artikel

Das Statistik-Plugin dieses Blogs speichert einige notwendige Nutzerdaten, um die Benutzung einfacher zu machen und zu personalisieren. Das Nutzerverhalten wird nur in Einklang mit den Vorschriften der DSGVO getrackt. Falls Sie das nicht wollen, setzt das Plugin bei Ihnen auf dem Rechner einen Cookie, um das Tracking auszusetzen. Dieser Cookie ist ein Jahr lang gültig. Auf Ihre eigenen Cookie-Settings habe ich generell keinen Einfluss, die regeln Sie in Ihrem jeweiligen Browser. Einverstanden, speicher meine Daten, Nö, ich will den Einjahrescookie
736