Wenn der Kunde nervt

Ich habe zum Glück gerade keinen solchen, aber es kann schon sehr an die Substanz gehen, wenn man mit einem Kunden zu tun hat, mit dem es einfach nicht funzt. Manchmal ist es (der von mir gern erwähnte) Unterschied zwischen Beratung und Betreuung, die über Service hinausgeht. Es können aber auch unerwartete Anforderungen sein, denen man sich plötzlich nicht mehr entziehen kann, weil sie sich so schleichend aufbauen. Erst hier noch ein bisschen mehr, dann dort noch ein “Könnten Sie noch” und wenn man nicht aufpasst, sitzt man in der Falle.

Das scheint ein so weit verbreitetes Phänomen zu sein, dass jetzt gleich zwei darüber schreiben:

Kerstin Hoffmann und Peer Wandiger .

Lesenswert!

27. Mai 2008 von Britta Freith
Kategorien: Arbeitsalltag | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.