Archiv für Meinung

Nachdenken über Pons

Überlegungen zur Bloggerei von Lilian aka Textzicke. Als ich klein war, hatte ich das Ja-Buch und das Nein-Buch für Kinder. Das war in den Siebzigern, erschienen bei Beltz und Gelberg. Jungs und Mädchen sahen darin gleich aus, alle rausgewachsene Pottschnitte. … Weiterlesen

07. Oktober 2009 von Britta Freith
Kategorien: Medien, Meinung | Schlagwörter: , | 1 Kommentar

Schockierende Umweltsünde

Gerade über Twitter gelesen: Der Aral-See ist so gut wie verschwunden. Die vor einigen Jahrzehnten noch viertgrößte Wasserfläche der Welt ist einfach futsch – menschgemacht. Das Größte dabei: Das Anliegen, das die Sowjetregierung in den 1960ern hatte, war gut, aber … Weiterlesen

02. September 2009 von Britta Freith
Kategorien: Lernen, Rezeptionsbefehl | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Shopping and Eating Out in London Teil 2

Ich weiß nicht, warum es immer noch so viele Leute gibt, die sich vor Schadenfreude auf die Schenkel klatschen, wenn ich erzähle, dass ich wegen des Essens nach London will. Vermutlich ist London die kulinarische Hochburg Europas. Das Essen ist … Weiterlesen

05. Juni 2009 von Britta Freith
Kategorien: Reisen | Schlagwörter: , | 11 Kommentare

Shopping and Eating Out in London Teil 1

Die Nächsten fahren nach London, fragen an und ich muss mich mal mit meinen Nachträgen beeilen. Puh, hoffentlich kriege ich alle Adressen zusammen. Sonst: Artikel ausdrucken und an den entsprechenden Orten suchen. Klappt schon. Ich war bestimmt nicht an den … Weiterlesen

05. Juni 2009 von Britta Freith
Kategorien: Reisen | Schlagwörter: , | 5 Kommentare

Investier in ein Mädchen

und sie erledigt den Rest! In via Zellmi

30. März 2009 von Britta Freith
Kategorien: Lernen, Meinung, Politik | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel

Das Statistik-Plugin dieses Blogs speichert einige notwendige Nutzerdaten, um die Benutzung einfacher zu machen und zu personalisieren. Das Nutzerverhalten wird nur in Einklang mit den Vorschriften der DSGVO getrackt. Falls Sie das nicht wollen, setzt das Plugin bei Ihnen auf dem Rechner einen Cookie, um das Tracking auszusetzen. Dieser Cookie ist ein Jahr lang gültig. Auf Ihre eigenen Cookie-Settings habe ich generell keinen Einfluss, die regeln Sie in Ihrem jeweiligen Browser. Einverstanden, speicher meine Daten, Nö, ich will den Einjahrescookie
744